Bewegung, Abenteuer, Naturerlebnisse für Kinder und Erwachsene
Naturerlebnis für Kindergärten und Schulklassen


"In der Natur ist es nicht wichtig, allen Dingen, Tieren und Pflanzen einen Namen geben zu können.
Entscheidend ist, das große Netzwerk des Lebens zu begreifen,
das alle miteinander verbindet und in dem ein jedes seine eigene
unverzichtbare Aufgabe zu erfüllen hat.   Auch der Mensch."       
Franz Kumpa von Strauch (18. Jhdt.)                                                                                                                                                                                   

Ganzheitliche Umweltbildung kann sehr gut in den Kindergartenalltag, - bzw. in den Lehrplan der Schule integriert werden. Alle Veranstaltungsorte in der Natur sollten in Fußnähe zum Kindergarten oder zur Schule liegen.

Eine Naturerlebnisveranstaltung in der Natur, die von einer externen Fachkraft durchgeführt wird, wirkt sich in vieler Hinsicht positiv auf das einzelne Kind, sowie auf das Sozialverhalten der ganzen Gruppe aus:

Die Natur bietet optimale Vorraussetzungen, die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern zu fördern.

Sie bietet unzählige Bewegungsmöglichkeiten und schärft die Sinneswahrnehmung.
Durch Naturerlebnisveranstaltungen wird die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes unterstützt und sein Selbstbewusstsein gestärkt.


Durch gemeinsame Erlebnisse und „bestandene Abenteuer“ wird das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gruppe verbessert.
Jeder Aufenthalt in der Natur schafft die Grundlage für späteres umweltbewußteres Denken und Handeln.
Naturerlebnisveranstaltungen (Waldpädagogik) bieten Kindern pädagogisch und fachlich qualifizierte Naturwissenschafts-Module zu unterschiedlichen Fragestellungen verschiedener Themen aus der Natur an.


Waldpädagogik arbeitet nach dem Leitbild der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Bildung für nachhaltige Entwicklung wird als Vorraussetzung für eine weltweit lebenswerte Zukunft formuliert und stellt eine Weiterentwicklung von Natur- und Umweltbildung dar.
„Nachhaltigkeit lernen“ am Beispiel Wald beinhaltet sowohl, die Bedeutung des Waldes für den Alltag zu begreifen, als auch unsere Verantwortung für globale Veränderungen auf dieser Erde wahrzunehmen, indem wir die vielfältigen Einflussmöglichkeiten in unserer unmittelbaren Lebenswelt nützen.

Durch Naturerlebnisse werden Kinder auf die Geheimnisse, Zusmmenhänge und Kreisläufe in der Natur aufmerksam gemacht. Durch die unmittelbare Naturbegegnung wird bei ihnen die Wahrnehmung für ein Detail geschärft und Vorurteile gegen bestimmte Tiere oder Pflanzen werden abgebaut. Es wird so eine verständnisvollere Einstellung zur Natur angebahnt.

Übersicht Schwerpunktthemen:

-Boden

-Wasser

-Tiere

-Baum

-Lebensraum Wald


Dauer einer naturerlebnis- bzw. waldpädagogischen Veranstaltung: 2-3 Stunden

Kosten:
30 €  pro Stunde

Ort:
Alle Naturerlebnisveranstaltungen können in unterschiedlichen Lebensräumen in der Nähe des Kindergartens oder der Schule stattfinden, im Wald, auf der Wiese, im Moor oder am See.

Naturerlebnisangebote "Naturzauber" 2013

Das neue Programm waldpädagogischer Veranstaltungsangebote für 2013 ist da! Im folgenden pdf-Dokument finden sie eine Beschreibung der Angebote.